Tetanus-Impfung - - zurück zur Serviceübersicht

URSACHE
Der Verursacher des Wundstarrkrampfes ist ein Bakterium (Clostridium tetani), das sowohl überall in der Erde und in der Einstreu als auch im Darm gesunder Menschen und Tiere vorkommen kann. Gelangt es selbst über kleinste Verletzungen in den Organismus, vermehrt sich das Bakterium dort und bildet dabei einen Giftstoff (Toxin), der an Nervenzellen bindet.
 
SYMPTOME
Die Symptome einer Infektion reichen von einem Vorfall der Nickhaut, über „sägebockartiges“ Stehen, gesteigerter Erregbarkeit und Geräuschempfindlichkeit bis hin zu Bewegungsstörungen mit steifer Muskulatur und Krampfanfällen.
 
IMPFUNG
Eine Therapie ist zwar möglich, dennoch endet eine Infektion in den meisten Fällen tödlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Haustieren ist das Pferd für diese Infektion besonders empfänglich. Daher ist eine Impfung gegen Tetanus unverzichtbar!